عن أبي هريرة رضي الله عنه مرفوعاً: «ليس الشديد بالصُّرَعة، إنما الشديد الذي يملك نفسه عند الغضب».
[صحيح] - [متفق عليه]
المزيــد ...

Von Abu Hurairah - möge Allah mit ihm zufrieden sein - wird vom Propheten - Allahs Segen und Frieden auf ihm - überliefert: "Stark ist nicht, wer die anderen bezwingt; stark ist, wer sich im Zorn selbst beherrscht!"
Absolut verlässlich (Sahih) - Sowohl von al-Buchary, als auch von Muslim in ihren "Sahih-Werken" überliefert

Erklärung

Echte Stärke ist nicht die Stärke der Muskeln und des Körpers. Und stark ist auch nicht, wer stets alle anderen starken Menschen bezwingt. Wirklich stark ist vielmehr derjenige, der mit sich selbst ringt und sich selbst bezwingt, wenn ihn der Zorn ergreift. Denn das deutet auf eine Stärke hin, die einem Selbstkontrolle verschafft und mit der man den Satan bezwingen kann.

Übersetzung: Englisch Französisch Spanisch Türkisch Urdu Indonesisch Bosnisch Russisch Bengalisch Chinesisch Farsi Tagalog Indisch Singhalesisch Kurdisch Hausa Portugiesisch Malayalam Telugu Sawahili Tamil Birmesisch Japanisch
Übersetzung anzeigen

Nutzen

  1. Die Überlieferung den Vorzug der Milde. Der Erhabene sagt: "Und wenn sie zürnen, dann vergeben sie doch" [42:37]
  2. Mit sich selbst zu kämpfen, wenn man wütend ist, ist schwerer als den Feind zu bekämpfen.
  3. Der Islam veränderte das Verständnis von Stärke, wie es in der vorislamischen "Jahilyah-Zeit" (wörtl. Zeit der Unwissenheit) verstanden wurde, so dass es zu einer lobenswerten Charaktereigenschaft wird, die die besondere islamische Persönlichkeit bildet. Der stärkste Mensch ist folglich wer sich selbst zügelt und sich seine Triebe abgewöhnt.
  4. Man ist dazu verpflichtet Zorn zu meiden, da er auf körperlicher, geistiger und gesellschaftlicher Ebene schadet.
  5. Zorn ist eine menschliche Eigenschaft, die man durch verschiedene Dinge loswerden kann; dazu gehört die Selbstbeherrschung.