+ -

عن عبد الله بن مسعود رضي الله عنه مرفوعاً: "إن من شرار الناس من تُدركهم الساعة وهم أحياء، والذين يتخذون القبور مساجد".
[حسن] - [رواه أحمد]
المزيــد ...

Von `Abdullah bin Mas`ud wird vom Propheten überliefert:"Die schlimmsten Leute sind diejenigen, die erleben wie die letzte Stunde eintrifft und diejenigen, die die Gräber zu Moscheen machen."
Verlässlich (Hasan) - Überliefert von Ahmed

Erklärung

Der Prophet berichtet über die Leute, die miterleben, wie die Stunde des jüngsten Tages eintrifft, und sagt über sie, dass sie die schlimmsten Leute sind. Zu den schlimmsten Leuten zählen aber auch diejenigen, die bei uns zu Gräbern beten und auf ihnen Kuppeln errichten. Darin liegt eine Warnung für die Glaubensgemeinschaft des Propheten dasselbe zu machen, das diese schlechten Menschen mit den Gräbern ihrer Propheten und rechtschaffenen Menschen machen.

Übersetzung: Englisch Urdu Spanisch Indonesisch Uigurisch Bengalisch Französisch Türkisch Russisch Bosnisch Singhalesisch Indisch Chinesisch Farsi Vietnamesisch Tagalog Kurdisch Hausa Portugiesisch Malayalam Telugu Sawahili Tamil Birmesisch Thai Japanisch Pushto Assamesisch Albanisch Schwedisch Aramäisch Gujarati Kirgisisch Nepalesisch Yoruba Litauische Übersetzung Dari Somalische Übersetzung Kinyarwanda Rumänisch Tschechisch
Übersetzung anzeigen

Die Nutzen aus dem Hadith:

  1. Die Überlieferung bestätigt, dass es die Stunde des jüngsten Tages wirklich gibt.
  2. Die Stunde des jüngsten Tages wird die schlimmsten Menschen treffen.
  3. Es ist verboten Moscheen auf Gräbern zu errichten oder an Gräbern zu beten, selbst wenn keine Gebäude auf ihnen errichtet wurden, da das Wort Moschee im Arabischen "Ort der Niederwerfung" bedeutet, auch wenn es an dieser Stelle keine Gebäude gibt.
  4. Es wird davor gewarnt bei Gräbern zu beten, da das zum Schirk führen kann - d. h. dazu Allah etwas zur Seite zu stellen.
  5. Wer die Gräber rechtschaffener Menschen zu Moscheen macht, um dort zu beten, zählt zu den schlimmsten Menschen, selbst wenn er eigentlich beabsichtigt sich damit Allah zu nähern.
  6. Es wird vom Schirk gewarnt - d. h. davor Allah etwas beizugesellen - und vor allen Dingen, die dazu führen können und einen in dessen Nähe bringen, gleich was man mit diesen Dingen eigentlich beabsichtigt.
  7. Die Überlieferung ist eines der Wunder des Propheten, da genau wie er vorausgesagt hat, tatsächlich Moscheen auf Gräbern errichtet wurden.