عن أبي هريرة رضي الله عنه مرفوعاً: «مَنْ حَجَّ، فلَمْ يَرْفُثْ، وَلم يَفْسُقْ، رَجَعَ كَيَوْمَ وَلَدْتُهُ أُمُّهُ».
[صحيح] - [متفق عليه]
المزيــد ...

Von Abu Hurairah - möge Allah mit ihm zufrieden sein - wird in einer Marfu'-Überlieferung überliefert: "Wer eine Hajj vollzieht, ohne dabei unanständig zu sprechen oder schlecht zu handeln, kehrt zurück wie am Tag, an dem ihn seine Mutter geboren hat!"
Absolut verlässlich (Sahih) - Sowohl von al-Buchary, als auch von Muslim in ihren "Sahih-Werken" überliefert

Erklärung

Wer eine Hajj - d.h. die große Pilgerfahrt für Allah - erhaben ist Er -vollzieht, und während den Riten kein unanständiges Wort von sich gibt, sich nicht schlecht verhält und keine Sünde begeht, der kehrt von seiner Hajj zurück, während ihm alle Sünden vergeben worden, sodass er einem neugeborenen Kind gleicht, das frei von aller Schuld zur Welt kommt. Die Vergebung der Sünden und Fehltritte durch die Pilgerfahrt ist spezifisch auf die kleinen Sünden bezogen, große Sünden bedürfen immer einer Reue.

Übersetzung: Englisch Französisch Spanisch Türkisch Urdu Indonesisch Bosnisch Russisch Bengalisch Chinesisch Farsi Indisch Singhalesisch Uigurisch Kurdisch Hausa Portugiesisch Malayalam Telugu Sawahili Tamil Birmesisch Japanisch
Übersetzung anzeigen

Nutzen

  1. Die Hajj reinigt einen von obszönem Sprechen und frevelhaften Taten.
  2. Die Hajj löscht vorausgegangene Sünden und die schlechten Taten, die vorher waren.
  3. Der Frevel ist grundsätzlich immer verboten, jedoch ist die Betonung des Verbots während der Pilgerfahrt da, um damit die beim Hause Allahs vollzogenen Hajj-Riten zu würdigen.
  4. Ein Mensch wird ohne Sünden und frei von jeder Schuld geboren, ihm wird also nicht die Sünde irgendeines anderen aufgelastet.