عن أبي رقية تميم بن أوس الداري رضي الله عنه أن النبي صلى الله عليه وسلم قال: «الدين النصيحة» قلنا: لمن؟ قال: «لله، ولكتابه، ولرسوله، ولأئمة المسلمين وعامتهم».
[صحيح] - [رواه مسلم]
المزيــد ...

Abu Ruqaiyah Tamim bin Aus Ad-Dari - möge Allah mit ihm zufrieden sein - berichtete, dass der Prophet - Allahs Segen und Frieden auf ihm - sagte: "Die Religion ist guter Ratschlag." Wir sagten: "Wem gegenüber?" Er sagte: "Gegenüber Allah, Seinem Buch, Seinem Gesandten, den muslimischen Herrschern und ihrer Allgemeinheit."
Absolut verlässlich (Sahih) - Überliefert von Muslim.

Erklärung

Die wahre Religion, die sich von allem falschen abwendet, lehrt vollkommen aufrichtig im guten Ratschlag zu sein und stets ehrlich guten Ratschlag zu geben, und dass man daran glaubt und bekennt, dass Allah der einzige Gott ist, man Ihn von jedem Mangel frei spricht und Ihn nur mit Eigenschaften beschreibt, die auf Seine Vollkommenheit hindeuten, und dass man daran glaubt, dass der Quran das Wort Allahs ist, das Er offenbart hat und das nicht erschaffen wurde und dass wir nach den eindeutigen/urteilenden Versen handeln und an die mehrdeutigen Verse glauben. Und dass wir an das glauben, was der Gesandte - Allahs Segen und Frieden auf ihm - lehrte, seinen Befehl ausführen und das meiden, was er verboten hat. Dass wir den muslimischen Herrschern aufrichtig zur Seite stehen, indem man sie bei dem, was richtig ist, unterstützt, sie auf das aufmerksam macht, was sie nicht wissen, sie an das erinnert, was sie vergessen haben oder was ihnen entgangen ist. Und indem wir der Allgemeinheit der Muslime zeigen, was richtig ist, von ihnen alles, was sie stören könnte fernhalten, soweit es von einem selbst ausgeht und so gut man kann, wenn es von anderen ausgeht, und sie zum Guten aufruft und versucht ihnen das Schlechte zu untersagen. Was ihnen gegenüber aufrichtig zu sein bedeutet, lässt sich zusammengefasst wie folgt formulieren: Dass wir ihnen wünschen, was jeder von uns für sich selbst wünscht.

Übersetzung: Englisch Französisch Spanisch Türkisch Urdu Indonesisch Bosnisch Russisch Bengalisch Chinesisch Farsi Tagalog Indisch Singhalesisch Uigurisch Kurdisch Hausa Portugiesisch Malayalam Telugu Sawahili Tamil Birmesisch Japanisch
Übersetzung anzeigen

Nutzen

  1. Man ist dazu angehalten guten Ratschlag zu erteilen.
  2. Die herausragende Rolle des aufrichtigen guten Ratschlages in der Religion, weshalb sie selbst als "die Religion" bezeichnet wird.
  3. Die Religion umfasst sowohl Worte als auch Taten.
  4. Als Gelehrter kann man es dem Zuhörer überlassen das zu verstehen, was man ihm mitteilt, ohne es genauer auszuführen, sodass der Zuhörer von sich aus nachfragt, da er neugierig geworden ist. Das hinterlässt einen tieferen Eindruck als es direkt zu sagen.
  5. Der Gesandte - Allahs Segen und Frieden auf ihm - ist ein ausgezeichneter Lehrer, da er hier die Dinge erst allgemein formuliert und sie dann genauer ausführt.
  6. Die Gefährten des Gesandten - möge Allah mit ihnen zufrieden sein - waren stets auf Wissen bedacht und haben nie etwas, bei dem sie eine Erklärung brauchten, gelassen, ohne danach zu fragen.
  7. Man fängt stets mit dem Wichtigsten an, dann mit dem nächst wichtigen... Daher begann der Prophet - Allahs Segen und Frieden auf ihm - mit der Aufrichtigkeit Allah gegenüber, dann dem Koran, dann dem Propheten - Allahs Segen und Frieden auf ihm - , dann den Herrschern der Muslime und schließlich ihrer Allgemeinheit.
  8. Man betont etwas, indem man es wiederholt, um seine Wichtigkeit zu unterstreichen und sicher zu stellen, dass es wirklich verstanden wurde; so wie es in der Version dieser Überlieferung bei Imam Ahmad heißt: "Die Religion ist guter Ratschlag" und er sagte es dreimal.
  9. Der gute Ratschlag umfasst alle.