+ -

عن أبي هريرة رضي الله عنه مرفوعاً: «من صَام رمضان إيِمَانًا واحْتِسَابًا، غُفِر له ما تَقدَّم من ذَنْبِه».
[صحيح] - [متفق عليه]
المزيــد ...

Von Abu Hurairah - möge Allah mit ihm zufrieden sein - wird vom Propheten - Allahs Segen und Frieden auf ihm - überliefert: "Wer Ramadan in Glauben und Hoffnung auf guten Lohn fastet, dem werden seine vorangegangenen Sünden vergeben."
Absolut verlässlich (Sahih) - Sowohl von al-Buchary, als auch von Muslim in ihren "Sahih-Werken" überliefert

Erklärung

Die Überlieferung bedeutet, dass derjenige, der den Monat Ramadan fastet, da er an Allah glaubt, Sein Versprechen für wahr hält, sich Seinen Lohn dafür erhofft und damit Allah -erhaben ist Er - zufrieden stellen will und nicht nur beabsichtigt, dass man gesehen oder von einem gehört wird, dem werden seine vorausgegangenen Sünden vergeben.

Übersetzung: Englisch Urdu Spanisch Indonesisch Uigurisch Bengalisch Französisch Türkisch Russisch Bosnisch Singhalesisch Indisch Chinesisch Farsi Vietnamesisch Tagalog Kurdisch Hausa Portugiesisch Malayalam Telugu Sawahili Tamil Birmesisch Thai Japanisch Pushto Assamesisch Albanisch السويدية الأمهرية الهولندية الغوجاراتية الدرية
Übersetzung anzeigen

Die Nutzen aus dem Hadith:

  1. Es wird gezeigt welche besondere Bedeutung und hohe Stellung der Ramadan genießt und dass es der Monat des Fastens ist. Wer also den Monat über fastet, dem werden seine Sünden vergeben, selbst wenn sie wie der Meeresschaum sein sollten.
  2. Es ist erlaubt Ramadan alleine zu sagen, ohne das Wort Monat hinzuzufügen.
Mehr